Kira (Nur für Leute die Alles über sie wissen Wollen)

Hier könnt ihr euch unterhalten, Chummers. Für private und illegale Dinge geht aber bitte ins Hinterzimmer (In-Charakter-Talk)
Benutzeravatar
Sara
Beiträge: 97
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 18:06
Kontaktdaten:

Kira (Nur für Leute die Alles über sie wissen Wollen)

Beitragvon Sara » Di 8. Mär 2016, 15:20

Hey Hey hier ist die Komplette Story von meiner Kira viel Spaß Beim lesen

Sollte jemand gerührt von der Geschichte sein und sich mit ihr Anfreunden wollen dann schreibt mich einfach an

SILENT DEATH GESCHICHE.docx
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Everything we hear is an opinion, not a fact. Everything we see is a perspective, not the truth.
Alles was wir hören ist eine Meinung, keine Tatsache. alles was wir sehen ist eine perspektive, nicht die Wahrheit
Benutzeravatar
KampfSchneggy
Administrator
Beiträge: 132
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 17:47
Kontaktdaten:

Re: Kira (Nur für Leute die Alles über sie wissen Wollen)

Beitragvon KampfSchneggy » Di 8. Mär 2016, 16:02

Na ich hoffe mal für Alle, jeder hat Word, oder Alex ist so umsichtig und Postet einfach mal den Text ins Forum. Dazu isses ja da.
- Why won't you die?!
- Beneath this mask there is more than flesh. Beneath this mask there is an idea, Mr. Creedy. And ideas are bulletproof
Benutzeravatar
Herr Schmitt
Beiträge: 108
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 18:12
Kontaktdaten:

Re: Kira (Nur für Leute die Alles über sie wissen Wollen)

Beitragvon Herr Schmitt » Di 8. Mär 2016, 16:05

Ich hab die Datei aufm Desktop und guck sie mir seit heut Vormittag an :D ... Ja, sie is auch schon aufm Stick aber das andere Büro mit dem Word-Rechner is sooo weit weg ^^
You either die a hero, or you live long enough to see yourself become the villain.
Benutzeravatar
Sara
Beiträge: 97
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 18:06
Kontaktdaten:

Re: Kira (Nur für Leute die Alles über sie wissen Wollen)

Beitragvon Sara » Mi 9. Mär 2016, 08:36

Oh jaa ihr super Stars der rhetorik. Ihr Götter der linguistik.
Hackt nur weiter auf dem Legastheniker ein, der im notendurchschnitt bei deutsch auf einer 5 lag. :evil:

Das Ding lief über Word und hat auch den Rechtschreibetest gemacht, nur reicht des halt net um meine mangelhaften Kenntnisse aus zu gleichen.

Wen es euch so stört braucht ihr es ja nicht zu lesen.
Everything we hear is an opinion, not a fact. Everything we see is a perspective, not the truth.
Alles was wir hören ist eine Meinung, keine Tatsache. alles was wir sehen ist eine perspektive, nicht die Wahrheit
Benutzeravatar
Sara
Beiträge: 97
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 18:06
Kontaktdaten:

Re: Kira (Nur für Leute die Alles über sie wissen Wollen)

Beitragvon Sara » Mi 9. Mär 2016, 08:55

Mir wurde gerade mein Fehler aufgezeigt entschuldigt Bitte meinen vorherigen Post. Ich habe eure Texte total falsch verstanden.

Werde noch mal schauen das ich den Text in ne Word Datei konvertiere bzw einfach den Text im forum Posten.
Everything we hear is an opinion, not a fact. Everything we see is a perspective, not the truth.
Alles was wir hören ist eine Meinung, keine Tatsache. alles was wir sehen ist eine perspektive, nicht die Wahrheit
Benutzeravatar
Sara
Beiträge: 97
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 18:06
Kontaktdaten:

Re: Kira (Nur für Leute die Alles über sie wissen Wollen)

Beitragvon Sara » Mi 9. Mär 2016, 09:03

Vier Sekunden nach der Geburt von Kira am (11.11.2053) wurde ihre Schwester Mira geboren und schon drei Stunden Später lagen die zwei schreienden Knirpse vor einen Waisenhaus im Elendsviertel von Ymato im Herzen Japans.

Die Zwei waren auf sich alleine gestellt und bis zu ihren sechsten Lebensjahr nicht voneinander zu trennen. Das einzige was sie unterschied war ihre Art Kira war immer recht nett und lieb während Mira immer schon Aggressiv war und gegen jede Regel Rebellierte.

Zu ihren sechsten Geburtstag trieb es Mira dann auf die Spitze sie wollte unbedingt eine Torte und stürmte deswegen auf die Köchin zu. Die aber so etwas nicht backen wollte da rastete Mira aus und schnappte sich ein Messer Kira versuchte noch sie aufzuhalten doch vergebens, mit mehreren Stichen im Unterleib ging die Köchin zu Boden.

In ihren bestreben zu helfen zog Kira das Messer aus der Köchin und genau das war der Moment in dem die Magd vom einkaufen zurück kam.

Mira beschuldigte sofort Kira dieses Verbrechens worauf Kira Kopflos die Flucht ergriff.

Ihr war klar dass es von nun an kein Zurück mehr gab und sie ganz auf sich allein gestellt war, sie versteckte sich irgendwo in einen Baufälligen Haus. Zitternd vor Angst schlief sie irgendwann ohne es zu wollen ein.

Am darauffolgenden Tag machte sich bei Kira der Hunger bemerkbar worauf hin sie langsam begriff was nun vor ihr lag. Sich noch tiefer in die Schatten flüchtend versuchte sie Schrott zu sammeln und diesen zu verkaufen.

Als sie jedoch versuchte diesen zu verkaufen wurde Kira nur ausgelacht einer der Leute die sie auslachte warf ihr ein Rostiges Messer zu und erklärte ihr sie solle sich einen kürzlich verstorbenen suchen und ihm die Cyberware rausschneiden.

Vom Hunger verfolgt schlug sie sich gerade so durch klaute Essen aus Mülltonnen und versteckte sich wenn sie Sirenen hörte, bis sie eines Abends mitten in eine Schießerei zwischen ein paar Runnern und einer Konzernsicherheit geriet.

Sich in eine Ecke hinter einer Mülltonne versteckend wartete sie darauf dass es vorbei war. Als sie niemanden mehr hörte kam Kira aus ihrem Versteck und sah vier tote sie durchsuchte die Taschen der Toten doch fand nichts aber bei einen von ihnen sah sie ein Implantiertes Cyberauge.

Sich an den Hehler Erinnern und Das Rostige Messer fest in der zitternden Hand stach sie zu. Die Augen voller tränen und immer wieder würgend schnitt sie das Auge aus dem Toten, welches sie direkt dem vorlauten Typen brachte .

Der Hehler staunte nicht schlecht als dieses kleine Mädchen ihm das Auge gab, dennoch verlor er das Geschäft nicht aus den Augen und zog das kleine Mädchen gewaltig über den Tisch gab ihr aber als sie fertig waren ein wegwerf Kommlink in die Hand mit den Worten solltest du wieder was haben melde dich beim alten Crystal und ich mach dir ein Faires Angebot.



Mit den Geld konnte sich Kira das erste Mal seit Wochen etwas Richtiges zu essen Kaufen. Von nun an suchte sie die Gefahr überall wo es Morde gab war sie nur wenige Minuten danach zu Finden erst durchsuchte sie die Leichen und schnitt dann aus ihnen alles Verwertbares heraus.

Kira wurde immer besser und kaufte sich von ihren verdienten Geld einen Scanner mit dem sie Signale und Funk abhören konnte, sie wurde so gut das sie sich in die Lage versetzte nur Minuten nach den Runnern am Ort eines Geschehens zu sein.

Öfters passierte es auch dass sie irgendwelchen tot geglaubten Sicherheitsleuten ihr Messer in den Hals rammen musste weil dieser nicht ganz tot war. Mit der Zeit vergaß sie das kleine Mädchen die Tränen die sie am Anfang noch Vergoss versiegten der Würge Reflex ließ nach und sie wurde immer Gefühlloser.

Nachdem sie so zwei Jahre über die Schlachtfelder schlich und sich ihren Lebensunterhalt finanzierte. sollte ihr Leben eine weitere Wendung nehmen, Kira war gerade dabei einen toten Runner die Cyberhand ab zu schneiden als sie ein Herzzerreißendes Quietschen hörte.

Erst versuchte Kira dieses Geräusch zu ignorieren aber irgendetwas tief in ihr rührte sich, weswegen sie den Ursprung des Geräusches suchte welchen sie auch kurz darauf fand. es war ein junger Mader der einen Querschläger abbekommen hatte welcher ihn das linke Auge zerfetzt hatte.

Eigentlich sollte sie dieses Tierchen nicht interessieren aber nach dem der kleine Mader sie mit seinem verbleibenden Auge gesehen hatte wieselte er auf Kira mit letzter Kraft zu so dass sie nicht anders konnte als sich runter zu beugen und Ihm die geöffnete Hand hin zu halten auf der der kleine Mader dann am Ende seiner Kräfte zusammenbrach.

Dieser kleine Wurm rührte das letzte bisschen Seele das Kira noch besaß und das brach nun Machtvoll durch, mit Tränen in den Augen rannte sie los bis ihr das Kommlink am Arm wieder Einfiel womit sie Crystal kontaktierte.

Durch Crystal und einer für sie zu dieser Zeit Menge Geld fand Kira einen Arzt in den Schatten der ihr half den Kleinen Mader zu retten. Wochenlang kümmerte sie sich um ihn bis er über den Berg war sie taufte ihn Krümelchen und er war von nun an ihr ständiger Begleiter schon beim ersten Schlachtfeld machte sich Krümelchen nützlich in dem er einen toten Runner unter einen Haufen Schutt fand der stark vercybert war Stück für Stück nahm sie den Runner auseinander bis sie zu seinen Cyberarm kam.

Ob durch Schicksal oder Karma oder einfach pures Glück rutschte Kira beim Schneiden ab und schnitt in den Arm wobei sie ein Versteckt offen legte, in dem sie eine kleine Pistole und zwei Streifen Munition fand welche sie sofort einsteckte.


Ein halbes Jahr später kam der Zeitpunkt wo sie die gefundene Pistole einsetzen musste. Bei einen ihrer "Runs" tauchte ein Passant auf der sofort Zeter und Mordio schrie. Wie von selbst flog Kiras Hand zur Waffe kurz zielte sie und schoss. Mit einer Kugel im Kopf ging der Passant zu Boden, Kira hatte schon zu viel Tote gesehen um sich von ihrer Handlung schocken zu lassen so ging sie zu dem Toten und durchsuchte ihn.




Was Kira fand war enorm in der Brieftasche dieses Kerls fand sie einen Credstik auf dem 2000 ¥ waren außerdem eine Markenbrille für die VR welche sie bei Crystal für weitere 2000¥ Verkaufte, von nun an beschloss Kira ihr Geld anders zu verdienen. Sie raubte kleinere Läden und Passanten aus und wenn sich mal jemand quer stellte erschoss sie ihn und plünderte seine Leiche.

Kira hatte ein Talent der Polizei zu entgehen, was auch Krümelchens verdienst war, der sie stets vor nahenden Sicherheitskräften warnte oder Kabel von Überwachungskameras durchnagte.

Als Kira zehn Jahre alt wurde, wurden auch die Gangs auf sie aufmerksam. schon seit längeren machte das Gerücht über ein Eiskaltes Mädchen einem kleinen Engel des Todes die Runde. welches mit nur einem Schuss ihre Kontrahenten erledigte und nicht von der Polizei gefunden werden konnte.

Die erste Gang die Kira fand waren die Cyberpunks ihr Boss der nur unter den Namen Maxwell bekannt war machte ihr große Versprechungen und erzählte ihr von dem schönen leben was sie in ihrer Gang führen könnte. Kira schloss sich nach wenigen Sekunden überlegen den Cyberpunks an.

Die Cyberpunks die für eine Tochter Gesellschaft des großen Renraku Konzerns Arbeiteten. Waren hauptsächlich für die Drecksarbeit verantwortlich doch durch ihre Professionalität ihre Militärische Präzision aber vor allem durch ihre Brutalität wurden sie schnell zu den zweit größten Konzernschutztrupp von Information care Enterprises ( kurz ICE ) geworden. Nach ihrem Aufstieg wurden ihre hauptsächlichen Tätigkeit waren die Ausführung von Anschläge und Morden.

Kira wurde als Sklave für alles eingesetzt und musste hauptsächlich für den Co Chef der Bande Crilitan arbeiten, welcher eine Schwäche für junge Mädchen hatte und es auf sie abgesehen hatte. Waren sie in der Nähe seiner Leute schikanierte und Demütigte er sie. Abends wurde es schlimmer er missbrauchte und Vergewaltigte sie.

Nach sechs Monaten war Kira ein seelisches wrack als ihre Rettung sich der Gang anschloss Simone.
Simone war im gleichen Alter wie sie und die Tochter eines der besten Büchsenmacher der Branche. ein kurzer Blick genügte das sich beiden die nichts voneinander wussten ineinander Verliebten.

Das nächste Jahr war Simone ihr einziger Halt fast jeden Abend weinte Kira in ihren Armen und mehr als einmal musste Simone Kiras wunden versorgen. Zu einen Zeitpunkt wo Simone auf einen Run war wurde es besonders schlimm Crilitan war unerträglich und seine Männer waren genau so
Kira war immer noch total down von gestrigen Abend ihr ganzer Körper tat ihr weh, sie sollte Gewehre zum reparieren bringen als einer von Crilitans Männern mit einer Verstärkten Zwille eine ordentliche Ladung Dreck vermischt mit Steinen knappe 50 Meter durch das Camp schoss und Kira so am traf das sie vorn über auf die Gewehre Fiel.
Das war der Tropfen der das Fass zum überlaufen brachte ohne Lange nach zu denken schnappte sie sich eines der Gewehre lud durch zielte und Schoss drei Schüsse ab.



Ein Renraku Chef flanierte gerade durch ihr Lager als er sah wie dieses kleine Mädchen mit einen Kaputten Gewehr einen Mann mit drei Schüssen in die Brust traf und das obwohl zwei Leute ihr die Sicht blockierten und das Ziel 50 Meter entfernt war. Ab diesen Tag änderte sich Kiras Leben der Chef der sich nur Als Smith vorstellte erkannte ihr Talent sie wurde zwar immer noch von Crilitan zu seinen Abendlichen Partys geschleift aber durch Smiths Einfluss konnte sie sich der Crew anschließen in der auch Simone war
Im weiteren versorgte sie Smith immer mal wieder mit geheimen Aufträgen in denen sie ihr Talent unter Beweis stellen und Fördern konnte.

Zu ihren zwei jährigen Jubiläum in der Gang schenkte Simone Kira ein edles Scharfschützen Gewehr einerseits wegen ihrer Verdienste in der Gang andererseits weil dies auch ihr eineinhalbjähriges Zusammensein war.
Diese formvollendete Schönheit und die Tödliche Präzision war ein Zusammenspiel das Kira an ihre Geliebte erinnerte weswegen sie in den Griff Simone´s Namen eingravieren um ihre süße immer bei sich zu haben.
Weitere eineinhalb Jahre wurde ihr Leben von Freude (die Einsätze die sie mit Simone erlebte) und Leid (die Zeit die sie mit Crilitan verbringen musste) geprägt bis sie schwanger wurde.

Am Anfang sah man nichts von der Schwangerschaft und auch Kira merkte nicht das sie schwanger war doch als es offensichtlich wurde schleifte Crilitan Kira in seine Bude sie musste das das Kind austragen. Als es soweit war stand Crilitan neben ihr. Doch als Er das Schreiende Kind sah wurde sein Gesicht eiskalt ohne mit der Wimper zu zucken zog er den kleinen an einen Fuß hoch und durschnitt vor Kiras Augen erst die Nabelschnur und dann die Kehle des Kindes mit einen Ekligen Klatschen warf Crilitan den leblosen Körper auf Kiras Bauch und bemerkte nur sollte so etwas wieder passieren würde er dafür sorgen das so ein Vieh nicht mal aus ihrem Bauch rauskommt.

Es dauerte kein weiteres Jahr als Kira und Simone merkten das Sie wieder Schwanger war. sie versuchten alles um es vor Crilitan geheim zu halten und es gelang Kira brachte die Kleine in einer kleinen Nische in ihrem Zimmer zur Welt ohne das es jemand mit bekam.
Noch am selben Abend schlich Kira sich aus ihrem Camp und suchte ein Elfisches Kloster auf das den glauben Pfad des Raben vertat, dort angekommen gab sie ihrer kleinen Tochter einen Kuss auf die Stirn legte es auf die Treppe, Klopfte an und rannte weg, von weiten sah Kira wie ein paar Nonnen ihr Kind fanden und mit ins Kloster nahmen, mit Tränen in den Augen aber in den Wissen das es ihrer Tochter gut gehen wird verließ sie den Ort und von diesen Tage an spendete Kira immer mal wieder Geld an dieses Kloster hatte aber seit dem keinen Kontakt mehr zu ihrer Tochter.

Mit 17 ließ sich Kira Cybertechnisch aufwerten um ein besserer Killer zu werden und gönnte auch ihrem Krümelchen der nie von ihrer Seite gewichen war eine Cybermäßiges Upgrade. Die Kontakte ihrer Gang Halfen sehr bei diesen Upgrades.










Die Nächsten Jahre perfektionierte sie ihre Talente auf unzähligen Runs.
Viele dieser Runs waren Aufträge von Smith und sie konnte viele Kontakte knüpfen da sie sich sehr oft unbemerkt bewegen musste war es demnach logisch das sie auch Kontakte zur Yakuza aufbaute um nicht ausversehen ihre Geschäfte zu stören. Dieses Engagement war für beide Seiten Vorteilhaft.

Während einen Dieser Runs, Kira wurde gerade 18Traf sie in Rom auf den Geistlichen DON G.

Ihr Auftrag den sie von Smith bekommen hatte war es einen Wissenschaftler zu liquidieren und seine Forschungen zu vernichten.
Dieser Wissenschaftler hatte bei Renraku ein Heilmittel für Kinderlähmung finden sollen und hat während seinen Forschungen an dutzenden Kindern Experimentiert welche während diesen Qualvoll Starben.

Als diese rauskam und Renraku ihn zur Rechenschaft ziehen wollte, den solche Experimente waren nie genehmigt worden stahl der Wissenschaftler seine Ergebnisse und versteckte sich nach einer waghalsigen flucht in Rom beim Vatikan unter den Schutz des Kirchlichen Asyls glaubte er sich in Sicherheit.

Kira Benötigte detaillierte Kenntnisse über den Vatikan und eine Möglichkeit zum Einstieg weswegen sie DON G. Entführte.
Im Laufe ihrer Befragung begann DON G. den Spieß um zu drehen und langsam zu Kira durch zu dringen.
Kira begann ohne es zu wollen den Geistlichen zu Mögen.

DON G. Half ihr sogar nachdem sie ihm erzählte weswegen dieser Mann sterben müsse ihren Auftrag zu erledigen und sorgte für eine reibungslose flucht.
nachdem sie ihren Auftrag beendet hatte stand sie vor einer schweren Entscheidung DON G. wusste zu viel hinter ihm stehend die Schallgedämpfte Waffe schon in der Hand siegte ihr Gefühl und sie Ließ ihm am Leben.

Nach zwei Monaten fand Kira DON G. wieder sie hatte ihn gesucht da sie mit ihm reden wollte, das was er ihr während der Geiselnahme sagte nämlich das es nicht zu spät für sie sei und es immer noch Rettung gibt ließ sie nicht mehr los.
Das folgende Gespräch war erhellend für Kira und langsam wuchs so etwas wie Hoffnung in ihr.

Immer wieder traf sie sich mit DON G. sie Erzählte ihm alles von ihrer Schwester der Falschen Anschuldigung die Zeit auf der Straße, die Vergewaltigung, ihr Kind und vor allem von Simone.








mit 20 beschloss Kira das es genug wäre und sie ein eigenes Leben führen solle.
Mit Simone tüftelte sie einen Plan aus.
Nachdem die Cyberpunks einen Neuen Stützpunkt in Großfrankfurt Eröffneten und Crilitans Trupp dort eingesetzt wurde Schaffte sie es Endlich mit 21 von ihren Peiniger zu befreien und die Gang zu verlassen.

Leider konnten sie nicht beide weg was bedeutete das Kira ihre Freundin zurück lassen musste, womit dieser neue Lebensweg mit Freude und Leid begann. Doch sie versprachen sich das sie wieder zusammen sein würden.

Über Crystal vereinbarte Kira einen Preis Für Simone mit welchen sie, sie frei Kaufen könne
Vom festen Glauben beseelt Simone zu retten aber nicht mehr zurück zur Gang zu gehen. vollgepumpt mit Cyber- und Bioware, ebenso wie einer Menge Komplexe aber mit Hoffnung nahm sich Kira vor sich ein besseres Leben aufzubauen, in welchem sie mit Simone zusammen leben könne ohne je wieder arbeiten zu müssen.

So begann Kira ihre Laufbahn als Runnerin.

Durch ihre exzellenten Fähigkeiten mit dem Scharfschützengewehr etablierte sie sich innerhalb einen Jahres als hochkarätige Wetworkerin in der Runnerszene, die selbst schwierige Jobs ohne große Kolateralschäden auszuführen vermag und bekam so auch ihren Spitznamen.

DIES WAR DER BEGIN VON SILENT DEATH UND WIE DIE GESCHICHTE WEITERGEHT WIRD DIE ZEIT ZEIGEN
Everything we hear is an opinion, not a fact. Everything we see is a perspective, not the truth.
Alles was wir hören ist eine Meinung, keine Tatsache. alles was wir sehen ist eine perspektive, nicht die Wahrheit
Journalist Schmitt

Re: Kira (Nur für Leute die Alles über sie wissen Wollen)

Beitragvon Journalist Schmitt » Mi 9. Mär 2016, 13:56

...

Hätten Sie eventuell Interesse an einer FSK-18 Schattendokumentation ?! ... Wir haben da noch die eine oder andere spin-off idee auf Lager . . .

...

[ dies ist ein komödiantischer Beitrag der es nicht zwangsläufig auf Beantwortung anlegt ! ]

Zurück zu „Jack Point Großfrankfurt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast